13. März 2017
Endlich ist es soweit: Heute ist der offizielle Veröffentlichungstermin von „Der Prinz des Lachens“! Jetzt ist das Buch in ganz Deutschland erhältlich: in jeder Buchhandlung und überall, wo es gute Bücher gibt!

25. Februar 2017
Los geht’s! Die Leserunde für „Der Prinz des Lachens“ beginnt. Doro Parker ist mit von der Partie. Die Leserunde dauert bis 31. März. Auch wer kurzfristig noch mit einsteigen möchte, ist herzlich willkommen!

20. Februar 2017
Die 13 Gewinner der Lovely Books-Leserunde stehen fest: Herzlichen Glückwunsch! Doch auch wer nicht gewonnen hat, kann mit seinem eigenen Exemplar „Der Prinz des Lachens“ an der Leserunde teilnehmen. Einfach bei Amazon bestellen, danach sich bei LovelyBooks anmelden, mitlesen und mitdiskutieren und zum Schluß eine Rezension verfassen …

14. Februar 2017
Pünktlich zum diesjährigen Valentinstag startet der Verlag einen Promotiontag. Die wichtigsten Redaktionen in Deutschland erhalten eine Pressemitteilung. Auf dem Buchportal LovelyBooks beginnt die Bewerbung für eine Leserunde

18. Januar 2017
„Der Prinz des Lachens“ hat es bis zum Gardasee geschafft! Ab sofort liegt das Buch als Leselektüre auf jedem Nachttisch der insgesamt 22 Zimmer & Apartments in der Villa Italia in Arco. Hotelier Alessandro Angelini gratuliert der Autorin persönlich zu ihrem Debüt. Er freut sich schon jetzt darauf, wenn es das Buch bald auch in italienischer Sprache geben wird …

13. Januar 2017
Besuch bei Longo, dem Geburtsort von „Der Prinz des Lachens“ im winterlichen Bozen (Südtirol): Gemeinsamer Kaffee mit Patrick Eggert (Customer Consultant) und Georg Market (Order Management), die sich mit perfektem Service darum gekümmert haben, dass aus einer ursprünglichen Idee ein Buch wurde!

07. Dezember 2016
„Der Prinz des Lachens“ trifft in Hamburg ein! Autorin Doro Parker darf die ersten Exemplare persönlich auspacken … Das Buch kann ab sofort direkt vom Verlag bezogen werden! „Der Prinz des Lachens“ ist natürlich das perfekte Weihnachtsgeschenk für alle, die nicht bis zum offiziellen VÖ im März warten möchten.

21. November 2016:
„Der Prinz des Lachens“ geht in den Druck!

13. November 2016
Countdown für den Buchsatz! Simone Leitner bringt unter Hochdruck die Texte in Form. Sie zeichnet für Satz und Layout verantwortlich und sorgt dafür, dass „Der Prinz des Lachens“ nicht nur inhaltlich, sondern auch optisch gelingt.

06. Oktober 2016
Lektorin Susanne Schwartz legt Nachtschichten ein, damit die Texte den allerletzten Feinschliff erhalten, sodass alle Märchenfiguren in vollem Glanze erstrahlen dürfen …

29. September 2016
Ein weiteres, neu geschriebenes Märchen ist fertig: „Die Sternschnuppensammlerin“.

13. September 2016
Die Trilogie „Der Prinz des Lachens“ ist vollendet und das Schicksal des abenteuerlustigen Prinzen besiegelt … für immer?!?

07. August 2016
Die Idee zu einem komplett neuen Märchen hat Gestalt angenommen: „Prinzessin Larifari“.

27. Juli 2016
Die Überarbeitung der Urfassungen ist fertig! Die Testleserinnen Inge, Susanne, Claudia, Simone, Susi und Gabi dürfen als allererste Personen „Die Elfe und der Jäger“, den „Prinz Nimmersatt“ und die ersten beiden Teile des „Prinz des Lachens“ kritisch unter die Lupe nehmen …

04. Juli 2016
„Der Prinz des Lachens“ hat von Ramona Ring ein Gesicht bekommen. Die Cover-Illustration für das Buch begeistert Verlag u n d Autorin und hoffentlich auch alle Leser/innen …

03. Juni 2016
Erstes persönliches Treffen mit Ramona Ring, die ebenfalls in Hamburg lebt. Sie illustriert u. a. für Magazine wie Business Punk, Deutsche Bahn, FOCUS, Hohe Luft, Philosophie Magazin, Stern Gesund Leben, Stern Viva! und das ZEITmagazin. Ihr Stil ist so einzigartig zauberhaft, dass schnell ein gemeinsamer Konsens für das geplante Buchcover gefunden ist.

09. März 2016
Bei sonnigen 20° C, einer Kanne Tee und in Gesellschaft einer Freundin schlägt auf der Terrasse der Villa Italia in Arco die Geburtsstunde von „Der Prinz des Lachens“! Mehr als 15 Jahre sind verstrichen, seitdem die erste Zeile zum allerersten Märchen verfasst wurde. Nun ist die Zeit reif für ein Buch und der Entschluss gefasst, diese kleine Gruppe von Märchenfiguren endlich aus ihrem dunklen Holzverlies der Schublade zu befreien, in dem sie jahrelang vergessen worden waren.